Bootsschuhe pflegen und Farbe auffrischen

Bootsschuhe pflegen und Farbe auffrischen

Zum Start in den Frühling holen wir die Bootsschuhe aus dem Schrank. Trotz gewissenhafter Schuhpflege übersehen wir im Schuhschrank immer ein Paar. Eine gute Gelegenheit eine Schuhpflegeanleitung für Bootsschuhe zu schreiben.

Kein anderer Schuh hat sich für sommerliche Temperaturen so etabliert wie Bootsschuhe zur stilvollen Freizeitkleidung.

Für die ursprüngliche Verwendung als Deckschuhe für Bootsfahrer werden sie selten beworben. Heute sind sie die universellen Freizeitschuhe in großer Farbauswahl.

Die bekanntesten Marken sind mit Sicherheit Sperry, Sebago und Timberland. Paul Sperry wird immer als der Entwickler der heutigen Bootsschuhe genannt. Sein Modell, der Top-Sider, mit rutschfestem Messerschnitt-Profil und speziellem Fettleder war ideal für das Bootsdeck.

Unserer Schuhpflegeanleitung ist für die Modelle aus Fettleder.

Sattelseife für  BootsschuheBootsschuhe reinigen

Das Fettleder ist nicht empfindlich. Wir nehmen zur Reinigung eine Famaco Sattelseife. In vergangenen Anleitungen haben wir zur Reinigung woly Power Clean, Salamander Orange Cleaner, Burgol Schuhreiniger oder Leder- und Sattelseifen anderer Hersteller genommen. Es funktionieren viele Reiniger zur gründlichen Reinigung.

Vor der Reinigung kommen die alten Ledersenkel raus. Mit einem nassen Schwamm waschen wir den losen Schmutz vom Leder. Das nasse Leder ist gut vorbereitet für die Sattelseife.

Die Sattelseife tragen wir pur mit einer Tiegelbürste und einer Rahmenbürste für die engen Stellen auf. Mit der Bürste lassen sich besser als Ecken der Sattelschuhe erreichen als mit einem Schwamm.

Schuhspanner für BootsschuheFamaco Sattelseife hat eine gelartige Konsistenz und haftet gut am Leder. Wir lassen geben der Seife Zeit den Schmutz zu lösen.

Nach 15 Minuten waschen wir Sattelseife mit den Bürsten unter fließendem Wasser ab.

Mit einem Paar passenden Schuhspanner lassen wir die Bootsschuhe über Nacht bei Zimmertemperatur trocknen. Das Fettleder ist weich und beweglich. Die Woodlore Schuhspanner Full Tree mit festem Vorderholz passen ideal in die Bootsschuhe, ohne die Seiten zu dehnen.

Farbe der Bootsschuhe auffrischen

Schuhcreme für BootsschuheFür die Farbauffrischung nehmen wir eine Schuhcreme, die im Glastiegel. Die Marke ist egal, es geht uns um die Farbpigmente in der Schuhcreme.

Mit der Tiegelbürste und Rahmenbürste tragen wir die Schuhcreme auf. An den Kunststoffsohlen lässt sich mit einem Schuhputztuch die Schuhcreme abwischen.

Die Nähte der Bootsschuhe sind aus Nylon und nehmen keine Schuhcreme an. Im nächsten Schritt bekommen wir die Schuhcreme von den Nähten. Auf lange Zeit werden helle Nähte nicht hell bleiben. Es sammelt sich in dem feinen Nylongeflecht Schmutz an, der auch bei gründlichster Reinigung nicht mehr herausgeht.

Wer einen seidigen Glanz auf dem Fettleder will, poliert die Schuhe und ist fertig. Das Fettleder ist ursprünglich matt. Wir lassen die Schuhcreme auf dem Leder und polieren es nicht.

Matter Schutz und Pflege für Bootsschuhe

Lederfett für BootsschuheDas Fettleder verträgt Lederfett und Lederfett glänzt nicht.

Im ersten Schritt tragen wir mit der Rahmenbürsten Lederfett in die Ecken und engen Stellen auf. Mit einem Schuhputztuch tragen wir auf die glatten Flächen Lederfett auf.

Gehen sie mit Lederfett sehr sparsam um. Das Leder füllt sich sonst klebrig an.

Mit einem sauberen Schuhputztuch reiben wir die Bootsschuhe ab. Überschüssiges Lederfett bleibt im Schuhputztuch und das Fettleder behält seinen matten Charakter.

Neue Ledersenkel für Bootsschuhe

Ledersenkel einfettenNach einer Saison sehen die Ledersenkel verdreht und ausgefranst aus. Neue Senkel müssen rein. Die braunen Ledersenkel mit gelber Schnittkante machen die Bootsschuhe interessanter.

Eingefettete Ledersenkel bleiben deutlich länger in einem ansehbaren Zustand. Wir nehmen mit dem Schuhputztuch reichlich Lederfett auf uns ziehen die Ledersenkel durch das Tuch.

Das Lederfett lassen wir zwei Minuten einziehen. Die Ledersenkel ziehen wir durch ein sauberes Schuhputztuch, um überschüssiges Lederfett zu entfernen.

Mit einer passenden Nadel lassen sich Ledersenkel einfach einziehen. Fangen sie an der Ferse an. Die Enden lassen sich besser auf gleiche Länge anpassen.

Ledersenkel an der Ferse einfädelnSind die Ledersenkel zu lang, einfach mit einer Schere kürzen.

Bereit für den Einsatz

Heute ist noch kein Wetter für die Bootsschuhe. Sie sind aber in einem gepflegten Zustand und stehen für die ersten sonnigen Tage bereit.

 

Gepflegte Bootsschuhe für Sommertage

 

Update

Mit der Saphir Fettledercreme in drei Farben haben wir jetzt in Pflegemittel für Bootsschuhe im Sortiment, welches Pflege und Farbauffrischung in einem Schritt erledigt. Lesen sie den Praxistest hier.

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns über eine Bewertung:
5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Newsletter

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden. Hier abonnieren.

Katalog und Farbkarte

Katalog und Farbkarte

Wir schicken Ihnen unseren Katalog mit Farbkarte kostenlos zu. Hier anfordern.

Beiträge entdecken

  • All
  • Accessoires
  • Kleiderpflege
  • Körperpflege
  • Lebensart
  • Marken & Firmen
  • Schuhpflege
  • Wir Für Sie
  • Start
  • Titel
  • Datum
  • Zufällig
load more hold SHIFT key to load all load all