Schuhpflegeanleitungen und Tipps

Schuhpflege ist keine Wissenschaft. Wir wollen Ihnen mit ein paar nützlichen Tipps und Grundregeln für die richtige Schuhpflege das Thema einfacher machen.

Wir haben für Sie bereits viele Schuhe geputzt, gereinigt, gefärbt und gepflegt. Viele kleine und größere Schuhpflegeanleitungen sind entstanden. Hunderte von Bildern gemacht und viele Anleitungen sind bereits in Vorbereitung.

Bei Fragen schicken Sie uns einfache eine E-Mail. Wir helfen gerne weiter. Hat Ihnen eine Anleitung geholfen, würden wir uns freuen, wenn Sie die Seiten mit andern teilen.

Schuhe weiten und dehnen

Schuhe weiten und dehnen

Nicht immer merkt man es beim Schuhkauf. Erst bei längeren Wegen zu Fuß fangen die Schuhe an zu drücken, jeder Schritt tut weh. Mit unserem Ratgeber passen die Schuhe früher oder später.

Jeder Fuß ist anders und selbst die eigenen Füße haben links und rechts nicht die gleiche Größe oder Form. Wenn Sie Schuhe nur nach der Schuhgröße ohne Probe kaufen oder einige andere Dinge beim Schuhkauf nicht beachten, ist es eine Lotterie. Vielleicht haben Sie Glück.

In unserem Ratgeber erfahren Sie, worauf Sie beim Schuhkauf achten sollten, wie Sie Lederschuhe weiten und dehnen können, welche Hausmittel vielleicht helfen, aber die Schuhe auch zerstören können.

Doch bevor Sie überhaupt Hand an Ihre Schuhe legen müssen, um drückende Stellen zu beseitigen, gilt es diese bereits beim Schuhkauf zu vermeiden.

Tipps für den Schuhkauf

Schuhgröße und Schuhweite

Die Schuhgröße ist nur eine grobe Orientierung für die erste Auswahl. Die Größen sind nicht genormt und jeder Hersteller hat leicht unterschiedliche Vorstellung von seinen Schuhgrößen. Abweichungen von +/- einer ganzen Schuhgröße sind keine Seltenheit.

Kein Grund zum Ärger, die Schuhgröße steht im oder unter dem Schuh und es soll Ihnen egal sein, welche Größe dort steht.

Die richtige Schuhgröße

Viele Hersteller geben die nur englische oder u.s. amerikanische Schuhgrößen an. Die beiden Größen sind nicht identisch. Eine UK 10 ist deutlich kleiner als eine US 10. Die Umrechnungen der ausländischen Schuhgrößen in unsere europäischen Schuhgrößen sind oft sehr fantasievoll.

Neben der Schuhgröße ist die Schuhweite ein entscheidender Faktor um zu enge und drückende Schuhe zu verhindern.

Einige Hersteller bieten ihre Schuhe in unterschiedlichen Weiten je Schuhgröße an. Zum Beispiel bietet Allen Edmonds Schuhe in 9 unterschiedlichen Weiten an. Auch einige Hersteller in Deutschland habe neben einer Standardweite eine breitere Weite im Sortiment.

Fragen Sie beim Schuhkauf danach.

Passform

Der Schuh im Ladengeschäft oder im Onlineshop ist Ihr Traumschuh. Die Größe passt und er drückt nicht an den Seiten. Passt der Schuh auch zu der Form Ihrer Füße?

Im Bild ein sehr schmaler Schuh und ein Schuh mit großer Weite. Bei gleicher Größe können nicht beide Schuhe optimal an einen Fuß passen.

Die Schuhe müssen zu Ihren Füßen passen

Über die richtige Passform kann man ein ganzes Buch schreiben, aber Sie kommen, neben Größe und Weite mit zwei Punkten bereits recht nah an die richtige Passform.

Zu viel Leder über dem Fußrist

Der Rist ist der Bereich auf der Oberseite des Fußes zwischen dem Ende der Zehen und dem kurvenförmigen Anstieg, ungefähr bis zur Höhe des Knöchels. Drücken Sie auf das Leder an dieser Stelle. Es sollte nur wenig Platz zwischen dem Schuh und dem Fuß sein. Zuviel Leder bzw. Abstand dazwischen sorgen später für große und ausgeprägte Gehfalten.

Sie schlupfen aus der Ferse oder die Ferse drückt

Beim Gehen brauchen Sie einen sicheren Halt im Schuh. Die Form Ihre Ferse, der Fersenbogen, sollte zur Form des Fersenleders der Schuhe passen. Passt die Form nicht, schlupfen sie bei jede, Schritt mit der Ferse aus dem Schuh oder sie brauchen später ein Pflaster.

Die falsche Fersenform, wenn man nicht herausschlupft, ist oft der Grund, warum viele Schuhkäufer später ihre Schuhe dehnen möchten.

Worauf Sie noch achten sollten

  • Tragen Sie die Strümpfe beim Anprobieren, die Sie später in den Schuhen tragen. Dünne Anprobierstrümpfe und später dicke Wollsocken gehen nicht.
  • Füße schwellen im Lauf des Tages an. Sie werden länger und breiter. Probieren Sie Schuhe immer abends oder am Nachmittag an.
  • Schließen die Schnürung, Schnallen oder Riemchen der Schuhe. Nur so können sie fühlen, ob die Schuhe passen.
  • Nehmen Sie sich Zeit im Geschäft. Laufen Sie im Geschäft viel und lang herum. Misstrauen Sie dem Hinweis „Die Schuhe laufen sich noch ein“.


Trotz alle Tipps und Ratschläge gibt es Schuhe, die später nicht passen.

Die Füße ändern sich durch Gewichtszunahme und im Alter oder es gibt gesundheitliche Gründe. Vielleicht haben sie auch gehofft die Schuhe würden sich noch einlaufen und können sie jetzt nicht mehr umtauschen.

Damit kommen wir zu dem Kapitel drückende Schuhe weiten und dehnen.

Lederschuhe weiten und dehnen

Die neuen Schuhe einlaufen

Leder lässt sich dehnen und formen. Auch wenn Sie dem Satz „Die Schuhe laufen sich noch ein“ misstrauen sollten, passen sich die Schuhe noch etwas Ihren Füßen an. Bewegung, Druck und Wärme bei Gehen sorgen dafür. Manchmal kann es ratsam sein, neue Schuhe nur kurze Zeit zu tragen, bevor man länger Stecken mit ihnen geht.

Überschätzen Sie die Anpassung aber nicht. Kein neuer Schuh, außer vielleicht ein guter Maßschuh, passt zu 100 Prozent zu Ihren Füßen. Die Anpassung ist nur sehr gering und wird niemals zu enge oder drückende Schuhe passend weiten und dehnen.

Wer Schmerzen in den neuen Schuhen hat, Blasen an den Füßen bekommt oder sich sogar blutige Fersen holt, hat einfach die falschen Schuhe oder Schuhgröße gekauft.

Dehnungsspray als erste Maßnahme bei drückenden Stellen

Die natürliche Eigenschaft von Leder sich zu dehnen, können Sie mit einem Dehnungsspray unterstützen. Es macht das Leder weicher und dehnfähiger. Bei kleinen leicht drückenden Stellen reicht diese erste Maßnahme oft aus.

Dehnungsspray gegen drückende Stellen im Schuh

Die Wirkung hängt vom Leder ab. Bei stabilen Bergsteigerschuhen aus derbem Leder werden sie ebenso wenig drückende Stellen beseitigen wie bei Schuhen aus dicken Shell Cordovan Leder. Das Dehnungsspray wirkt bei fast allen Lederarten, egal ob Glatt- oder Rauleder. Bei exotischen Lederarten, wie Reptilienleder, Straußenleder oder Fischleder raten wir von ab.

Sprühe ich das Dehnungsspray in den Schuh oder auf den Schuh?

Sowohl als auch. Das Spray muss in das Leder einziehen. Nur so kann es seine Wirkung entfalten. Haben Ihre Schuhe ein dickeres Innenfutter oder eine stark deckende Farbschicht außen auf dem Leder, kann das Spray das Leder an diesen Stellen nicht erreichen.

Prüfen Sie auch vorher immer die Verträglichkeit des Leders auf das Spray an einer wenig sichtbaren Stelle. Wir hatten bei uns bisher noch keine Schuhe, bei denen das Dehnungsspray die Färbung verändert hat.

Anwendung

Sprühen Sie das Leder, soweit möglich, von außen und innen ein. Sie können auch nur die drückende Stelle im Schuh einsprühen. Lassen Sie das Dehnungsspray zwei Minuten Zeit einziehen und tragen Sie anschließend die Schuhe mit Strümpfen.

Reicht die Wirkung nicht aus, wiederholen Sie den Vorgang. Drückt der Schuh immer noch, dann hilft nur noch eine richtige Dehnung oder Weitung.

Längere und weitere Schuhe mit dem Schuhdehner

Schuhdehner lassen sich über ein Gewinde in der Länge einstellen, die Schuhe werden gedehnt. Über ein zweites Gewinde lässt sich das Vorderholz des Schuhdehners spreizen, die Schuhe werden geweitet.

Wir haben für unser Sortiment viele Schuhdehner getestet und uns für einen besonders stabilen Profi-Schuhdehner entschieden. Die Unterschiede und den Vergleich haben wir in folgendem Beitrag „Schuhdehner – wenn es Qualität seien soll“.

 Schuhdehner

Der richtige Gebrauch des Schuhdehners

Drehen Sie den Schuhdehner mit der großen Schraube und der Gewindestange am Ende auf die kürzeste Länge und geringste Breite ein. Zu Unterstützung sprühen Sie das Leder mit Dehnungsspray ein.

Stecken Sie den Schuhdehner mit dem Vorderholz in den Schuh, bis er an die Schuhspitze stößt. Drehen Sie die große Schraube, bis das Fersenholz fest in der Ferse sitzt. Drehen Sie die Gewindestande, bis die Breite ausgefüllt ist.

Schuhdehner für Länge und Weite

Je nachdem, ob Sie den Schuh weiten oder dehnen möchten, erhöhen sie die Breite, die Länge oder beide Einstellungen des Schuhdehners. Lassen sie den Schuh über Nacht in dieser Einstellung. Das Leder muss sich langsam anpassen.

Probieren Sie die Schuhe an. Laufen Sie damit und prüfen Sie, ob der gewünschte Effekt ausreicht. Gehen Sie nicht mit Gewalt vor, sondern nur in kleinen Schritten. Es gibt keinen Schritt zurück.

Nähte, Klebestellen und Dehnung

Schuhe bestehen nicht aus einem Stück Leder. Mehrere Teile werden zusammengenäht oder zusammengeklebt. Achten Sie bei Dehnen auf diese Klebestellen und Nähte. Der Druck auf das Leder kann diese Stellen beschädigen.

Schuhe dehnen oder weiten geht auch nur in engen Grenzen. Eine ganze Schuhgröße werden Sie nie erreichen. Nicht nur dass die Schuhe außer Form geraten, die Nähte und Klebestellen werden es nicht aushalten.

Unter optimalen Voraussetzungen erreicht Sie vielleicht eine halbe Schuhgröße, aber dies ist selten.

Die möglichen Änderungen sind stark abhängig von dem Leder und der Verarbeitung der Schuhe. Dickes Leder lässt sich schwerer dehnen und zierliche Damenschuhe haben wenig Lederfläche die gedehnt werden.

Problemstellen an den Füßen

Für gesundheitsbedingte Problemstellen an den Füßen sind Aufsätze bei dem Schuhdehner. Mit den Aufsätzen können Sie gezielt einzelne Punkte an dem Schuh dehnen. Bedenken Sie aber, dass die punktuelle Dehnung sich auch auf der Außenseite der Schuhe im Leder bemerkbar macht.

Schuhdehneraufsätze für Problemstellen

Links, rechts, Paar oder Einzelstück

Bei den Schuhdehner wird nicht zwischen linken und rechtem Schuhdehner unterschieden. Sie sind immer gerade ausgeführt. Daher sind die Schuhdehner auch immer Einzelstücke.

Mit zwei Schuhdehnern geht das Dehnen oder Weiten von einem Paar Schuhen zwar schneller, ist aber nicht nötig. Sie können die Schuhe mit dem Schuhdehner nacheinander behandeln.

Wenn Sie sich an das Thema nicht trauen, empfehlen wir einen Schuster.

Der Gang zum Schuster

Ein guter Schuster hat eine spezielle Maschine zum Dehnen und Weiten von Schuhen. Bei einigen Schuhen kann er gezielt, wenn das Leder es erlaubt, drückende Stellen im Schuh weichklopfen.

Beachten Sie zwei Dinge beim Schuster:

  1. Sagen Sie ihm ganz genau, wo es drückt oder was Sie von dem Ergebnis erwarten. Noch besser ist es, wenn Sie den Schuh anziehen und er die problematischen Stellen abtastet.
  2. Ihr Schuster darf auch nein sagen. Ein guter Schuster wird Ihren Schuh genau betrachten und im Zweifelsfall auch davon abraten die Schuhe zu bearbeiten.

Stiefel, Stiefeletten der Boots weiten und dehnen

Der Schuhdehner heißt Schuhdehner, weil er für Schuhe ist. Durch die Konstruktion des Schuhdehners passt er nicht in Schuhwerk, welches an der Ferse weit über den Knöchel geht.

Über die Gewindestange wird das Vorderholz gespreizt. Damit die Gewindestange gedreht werden kann, steht sie über die Ferse hinaus. Möchten Sie Stiefel dehnen, Boots weiten oder drückende Stellen in Stiefeletten beseitigen, empfehlen wir den Gang zu einem guten Schuster.

Schuhdehner passen nicht in Stiefel und Stiefeletten

 

Kunstlederschuhe oder Sneaker dehnen und weiten

Lederschuhe lassen sich bis zu einem gewissen Grad dehnen oder weiten und in der geänderten Größe halten.

Schuhe aus Kunstleder, Stoffen oder Tex-Materialien haben diese Eigenschaft nicht. Viele Sneaker, Kunstlederschuhe oder Stoffschuhe lassen sich mit einem Schuhdehner zwar verformen, aber nimmt man den Schuhdehner wieder raus, gehen sie in ihre ursprüngliche Form zurück.

Gehen sie nicht wieder in ihre Form zurück, kann man davon ausgehen, dass das Material Schaden genommen hat oder Klebestellen beschädigt sind.

Schuhen aus Exotenleder, Fischleder oder Lackschuhe reagieren sehr empfindlich und sollten nicht gedehnt oder geweitet werden.

Schuhspanner sind nicht zum Dehnen oder Weiten von Schuhen

Auch wenn Schuhspanner mit Schraubgewinde, sogenannte Schraub-Schuhspanner, häufig bei drückenden Schuhen empfohlen werden, raten wir davon ab.

Alle Schuhspanner mit einer Feder, egal ob Spiralfeder oder Doppel-Teleskopfeder, haben nicht genügen Kraft.

Mit Schraub-Schuhspannern können Sie ausreichend Druck aufbauen, doch der Druck ist nicht fein justierbar. Eine Umdrehung zu weit und schon ist der Schuh zu stark gedehnt und sie schlupfen aus der Ferse raus.

Schraub-Schuhspanner sind nit zum Weiten und Dehnen von Schuhen geeignet.

Die Größe des Fersenholzes von einem Schraub-Schuhspanner reicht für den Einsatz als Schuhspanner nicht aus. Wird der Schuhspanner als Schuhdehner missbraucht, ist der punktuelle Druck auf die Schuhferse so groß, dass sich das Fersenleder verformen kann. Im schlimmsten Fall haben Sie unter dem Schuheinstieg eine Beule in dem Fersenleder. Ein Schuhdehner hat deswegen eine besonders große Auflagefläche in der Ferse.

Bitte nicht mit Hausmitteln Schuhe dehnen und weiten

Nichts gegen Hausmittel, bei einigen Themen empfehlen wir auch das eine oder andere Hausmittel. Um drückende Stellen an Lederschuhen zu beseitigen, oder sie sogar zu dehnen oder weiten, raten wir von Hausmitteln ab. Sie können mit Glück helfen, aber die Gefahr für die Schuhe ist für uns zu groß.

Wir verkaufen natürlich gerne etwas, aber wir empfehlen auch, vor der Verwendung von Hausmitteln, eher zu einem guten Schuster zu gehen.

Wir sagen Ihnen auch warum.

Haartrockner

Leder dehnt sich bei Wärme aus. Der Ansatz ist nicht schlecht, doch im Detail gefährlich für die Schuhe. Die Schuhe an den Füßen sollen, teilweise auch nur punktuell mit der heißen Luft, erhitzt werden. Manchmal soll man erst nach dem Erhitzen mit dicken Socken in die Schuhe steigen.

Warum wir davon abraten:

  • Das Leder trocknet aus und wird brüchig.
  • Die Färbung der Schuhe kann sich verändern.
  • Klebestellen können sich lösen.

Schuhe mit nassem Zeitungspapier ausstopfen

Feuchtes Leder lässt sich leichter dehnen. Nasses Zeitungspapier soll das Leder feucht machen und gleichzeitig Druck ausüben. Drückende Stellen im Schuh sollen damit verschwinden.

Warum wir davon abraten:

  • Nasses Zeitungspapier übt kaum Druck auf das Leder aus. Höchstens bei sehr dünnen und weichem Leder sehen wir einen Effekt. Dort ist aber die Gefahr zu groß, dass sich durch ungleichmäßige Verteilung des Zeitungspapiers, sich dies später im Leder abzeichnet.
  • Leider haben viele Schuhe unter der Sohle aufsaugendes und/oder aufquellendes Material. Die Nässe freut es, aber die Schuhe nicht.
  • Farbstoffe oder Gerbstoffe im Leder können durch die überhöhte Feuchtigkeit nach außen ziehen und Flecken verursachen.

Schuhe mit Wasser im Eisfach weiten

Den Effekt hat man spätestens in der Schule gelernt. Gefrorenes Wasser, also Eis, hat ein größeres Volumen als flüssiges Wasser. Füllt man das Wasser in einen dichten Plastikbeutel und füllt damit den Schuh aus, friert das Wasser im Gefrierschrank und dehnt sich aus. Damit können Sie natürlich Schuhe dehnen und weiten, aber auch sprengen.

Warum wir davon abraten:

  • Wasser kann bei Gefrieren den Plastikbeutel beschädigen und der Effekt wäre noch schlimmer als bei nassem Zeitungspapier.
  • Die Ausdehnung ist vollkommen unkontrolliert. Sie kann in alle Richtungen ablaufen, oder auch nur in eine unbestimmte Richtung, je nachdem wo das Wasser zuerst im Schuh gefriert.
  • Wasser dehnt sich beim Gefrieren um 8,9 Prozent aus. Ein Lederschuh mit der Größe 40 müsste dann an nächsten Tag etwa Schuhgröße 43 ½ haben. Schönen Dank, lieber nicht.

Schuhe mit Wasser dehnen

In diesem Tipp wird empfohlen Wasser in den Schuh zu schütten und den Schuh dann zu tragen, entweder mit oder ohne Socken. Hier soll der Fuß und nicht das Zeitungspapier den Druck ausüben.

Warum wir davon abraten:

  • Die Risiken aus „Schuhen mit nassem Zeitungspapier ausstopfen“ steigern sich deutlich.
  • Ähnlich sehen wir es auch bei der Verwendung von Gemischen aus Wasser und Alkohol oder Essig.

Zusammenfassung

  • Drückende oder zu enge Schuhe vermeiden Sie bereits beim Kauf.
  • Drückende oder zu enge Schuhe können Sie nicht Einlaufen. Beim Einlaufen passen sich Ihre Schuhe etwas den Füßen an, mehr aber nicht.
  • Dehnungsspray kann Ihnen bei kleinen Problemen mit den Schuhen helfen.
  • Mit Schuhdehner werden Schuhe geweitet, gedehnt und punktuell drückende Stellen behandelt.
  • Trauen Sie sich mit einem Schuhdehner nicht an Ihre Schuhe ran, gehen Sie zu einem guten Schuster.
  • Schuhe aus Exotenleder, Lacklederschuhe, Sneaker und Kunstlederschuhe lassen sich nicht ohne Schaden an den Schuhen weiten oder dehnen
  • Hausmittel gegen drückende Stellen oder zu enge Schuhe können helfen, bergen aber auch immer eine große Gefahr von Schäden an den Schuhen.

 

Merken

Merken

Merken

Benutzerbewertung: 4.90 / 5

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns über eine Bewertung:
4.90 von 5 - 10 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Newsletter

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden. Hier abonnieren.

Katalog und Farbkarte

Katalog und Farbkarte

Wir schicken Ihnen unseren Katalog mit Farbkarte kostenlos zu. Hier anfordern.

Special Deals

Special Deals im Shop

Einzelstücke, Auslaufartikel und B-Ware.
Jetzt sparen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Beiträge entdecken

  • All
  • Accessoires
  • Kleiderpflege
  • Körperpflege
  • Lebensart
  • Marken & Firmen
  • Schuhpflege
  • Wir Für Sie
  • Start
  • Titel
  • Datum
  • Zufällig
  • Rahmenfarbe für Schuhe
    Mit der Rahmenfarbe LeCare pflegen und schützen sie den
    Read More
    • Schuhpflege
  • Schuhcreme, aber bitte nicht farblos
    Wenn ich unsere Stückzahlen bei den verschiedenen Farben Schuhcreme
    Read More
    • Schuhpflege
  • Zweifarbige Sattelschuhe pflegen
    Walk Over hat aktuell keine Sattelschuhe mehr in seinem
    Read More
    • Schuhpflege
  • Burgol Schuhpflege
    Im Jahr 1921, als die Schweiz gerade etwas mehr
    Read More
    • Marken & Firmen
  • Was macht Burgol Schuhbürsten so einzigartig?
    Gute Schuhbürsten für die Schuhpflege wurden viele Jahre von
    Read More
    • Schuhpflege
  • Butler Luxury Kleiderbügel - nur für die besten Anzüge
    Wenn die Passion eines Schneiders aus der Savile Row
    Read More
    • Kleiderpflege
  • Schuhe weiten und dehnen
    Nicht immer merkt man es beim Schuhkauf. Erst bei
    Read More
    • Schuhpflege
  • Lederschuhe mit starken Gehfalten
    Schuhe müssen so, wie auf unserem Titelbild, nicht aussehen.
    Read More
    • Schuhpflege
  • Bürstenhaus Redecker
    Als eine der letzten Bürstenmanufakturen in Deutschland entwickelt und
    Read More
    • Marken & Firmen
load more hold SHIFT key to load all load all
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok