Grillseminar mit Thomas

Grillseminar mit Thomas

Grill an, Fleisch und Würstchen drauf, kann jeder. Mit etwas Übung kommt sogar etwas Essbares dabei raus. Mit Tipps und Anleitungen aus einem Grillseminar klappt es besser.

Es war ein Geschenk. Von selbst hätte ich mich wahrscheinlich nie auf einem Grillseminar angemeldet. Ich bin kein Grillmeister, doch eine Wurst und auch ein Stück Fleisch bekomme ich in der Regel hin. Manchmal etwas zu durch, ab und zu etwas dunkelbraun, aber immer noch essbar.

Da ich nicht unbelehrbar bin, der Grill zurzeit sowieso öfters an ist und ich der Meinung bin, fast alles geht immer noch etwas besser, war das Geschenk Grillseminar eine gute Idee.

Der Veranstalter

Ohne tiefere Kenntnisse der Materie und des Equipments war mir bis dato auch der Veranstalter unbekannt. Die Firma Grillfürst, ein überregionaler Anbieter mit eigenem Online-Shop und ein paar Filialen, bietet so ziemlich alles an, was man zum Grillen braucht. Wir sind der Meinung, bei dem riesigen Sortiment lohnt sich ein Blick auf die Webseite.

Ohne Vorstellung was mich genau erwartet, ging es um 17:00 Uhr in der Filiale Kassel los.

Die Location

Ich war viele Jahre für große Flächen im stationären Handel verantwortlich. Ich kann daher nicht anders und unterziehe, egal wo ich hinkomme, jeder Fläche im Handel erst einmal einem kritischen Blick.

Ohne übertreiben zu wollen, war ich von der angrenzenden Fläche hinter der Verkaufsfläche, der sogenannten Grillakademie, stark beeindruckt.

Zwei große lange Tische zur Vorbereitung des Grillguts waren mit allerlei Utensilien und Zutaten bestückt. Ein weiterer langer Tisch mit Stühlen war eingedeckt. Eine hochglänzende Einbauküche, und drei Kühlschränke für Softdrinks, Bier und Wein standen zur Verfügung. Große Schaubilder an der Wand gaben Auskunft über die verschiedenen Fleischsorten.

Bei der Gestaltung und Beleuchtung der Grillakademie hat die Firma guten Geschmack bewiesen und vor allem genügend Raum gelassen.

Vorbereitungstische in der Grillakademie

Schautafel in der Grillakademie

Gewürzregal in der Grillakademie

Esstisch in der Grillakademie

Ich weiß wie schwierig es für das Personal ist, neben dem regulären Tagesgeschäft, ein Event oder ähnliche Veranstaltung zu planen, vorzubereiten und für das Auge herzurichten. Ein Kompliment an die Mannschaft dort.

Das Menü

Ich konnte mir bei dem Geschenk aussuchen, zu welchem Grillseminar ich wollte. Ich esse gerne Fleisch und da ich dies mein häufigstes Grillgut ist, entschied ich mich für „Steak Deluxe“.

Sechs Gänge gab es im Grillseminar, wobei ich den sechsten Gang nicht mehr geschafft habe. Ich war satt.

  1. Flammkuchen vom Grill
  2. Angegrilltes Tatar mit argentinischer Grillsauce
  3. US Philiy Cheese Flanksteak, Don Marco Burger Bun
  4. Dry Aged Schweinesteak, Bone-In mit Bacon-Gorgonzola-Kartoffelsalat
  5. Sous-vide gegartes Dry-aged Tomahawk mit angegrillten Kirschtomaten
  6. Desserts

Die Gäste

Wir waren 21 Personen, 20 Männer von jung bis alt und eine Dame. Es war genau die richtige Anzahl. 20 Personen waren dank der großzügigen Fläche kein Problem. Im Gegenteil, so war die Auswahl an passenden Gesprächspartnern groß genug um den Abend kurzweilig zu gestalten.

Wie immer bildeten sich schnell kleine Grüppchen für den Abend. Durch die lockere Stimmung, gemeinsames Zubereiten der Menüs und Wechsel zwischen drinnen und Terrasse, war abseits der Grüppchen ein reger Austausch möglich.

Die Grills

Da ich mich mehr für das Grillen als für die Grills interessierte, ich habe bereits einen Grill, kann ich dazu nicht viel berichten. Auf der Terrasse, die direkt an die Grillakademie anschließt, stand eine ganze Batterie der unterschiedlichsten Grills und Marken.

Grill auf der Terrasse

Grills auf der Terrasse

Grills auf der Terrasse

Mehrere Grills waren bereits in Betrieb, auf denen unser Grillmeister später die vorbereiteten Menüs grillte. Auf den drei Bildern sehen Sie eine Auswahl der Grills auf der Terrasse.

Der Grillmeister

Eine Location kann noch so gut sein, das Ambiente perfekt, das Thema interessant, ist der Chef des Abends schlecht, ist das ganze Event hinüber. Umso mehr interessiere ich mich für den Menschen, der ein Seminar führt und abhält. Mit ihm steht und fällt alles. Besonders bei offenen Seminaren ist viel Fingerspitzengefühl notwendig. Schließlich sollen alle Teilnehmer höchst zufrieden nach Hause gehen.

Mit Grillmeister Thomas hatten wir den richtigen.

Grillmeister Thomas

Ein Kerl wie ein Schrank, er möge mir den Vergleich verzeihen, aber er ist nicht von zierlicher Gestalt. Doch seine Präsenz kommt nicht von der Gestalt her, er kann mit umfangreichen Wissen zu Fleisch, Fleischarten, der Herkunft, der Vorbereitung und vor allem dem Grillen überzeugen.

Neben dem fachlichen Wissen weiß er besonders mit den Menschen umzugehen. Gar nicht so einfach, bei den unterschiedlichen Persönlichkeiten unter den Teilnehmern. Er plaudert locker und kurzweilig und kann auf alle Fragen kompetent antworten. Er weiß die Teilnehmer zu unterhalten.

Das Grillseminar mit ihm hat Spaß gemacht, egal ob in der Gruppe oder im Gespräch zu zweit.

Der Ablauf

Nachdem sich Thomas vorgestellt hatte, beschrieb er den Ablauf des Abends.

Wir haben uns anschließend locker um die Vorbereitungstische gruppiert und Thomas erklärte uns die einzelnen Menüs und deren Vorbereitung, welches später unsere Aufgabe war.

Dabei vermittelte er uns viel Wissen über die verschiedenen Fleischstücke, aus welchem Teil des Tieres sie kommen, die Besonderheiten des Fleisches, wofür sie verwendet werden können, wie sie vorbereitet und später gegrillt werden. Ergänzt wurden die Themen mit Wissen um Kräuter, Gewürze und Soßen.

Jetzt war es unsere Aufgabe die Menüs nach der Anleitung vorzubereiten. Nicht jeder hat noch alles im Kopf, kleine Patzer der Teilnehmer vielen aber nicht ins Gewicht und Thomas gab laufend Unterstützung.

Die Gäste am Vorbereitungstisch

Selbstgemachtes Tatar

Fleisch würzen

Tomaten für den Grill

Fleisch schneiden

 

Nachdem alle Menüs vorbereitet waren, ging es zu den Grills. Dabei darf man nicht die Erwartungshaltung haben, dass jeder sein eigenes Menü grillt. Bei 21 Teilnehmen wäre dies gar nicht möglich und die Ergebnisse wären je nach Erfahrung wahrscheinlich sehr unterschiedlich.

Schließlich geht es bei einem Grillseminar um Lernen und Wissen und nicht darum wer das beste Fleisch grillt.

Auf der Terrasse zeigte und erklärte Thomas bei jedem einzelnen Menü, wie es gegrillt wird und wo man besonders drauf achten muss. In entspannter Atmosphäre hatten wir uns um den Grillmeister gruppiert, auf viele Fragen viele Antworten bekommen und den einen oder anderen Aha-Effekt erlebt.

 Thomas am Grill


Fleisch vom Grill

Steaks vom Grill

 

So wechselten wir von Menü zu Menü zwischen Grillen auf der Terrasse und Essen in der Grillakademie die Plätze.

Über vier Stunden verbrachten wir mit Grillen, Essen, Trinken und vielen Gesprächen den Abend.

Das Fleisch wird in Tranchen geschnitten

Tomahawk Steak für den Grill

Grillfleisch schneiden

Komplettes Menü vom Grill

Spanische Paprikawurst vom Grill

In der Summe ein gelungener Abend. Passend zum Grillen war die Atmosphäre locker ohne jegliche Zwänge und Steifheit. Fast wie bei einem Grillabend unter Freuden zuhause, nur diesmal mit Grillanleitungen, viel Grillerfahrung und Wissen.

Der Durst kam nicht zu kurz. Während der ganzen Veranstaltung konnten wir aus den Kühlschränken unseren Durst beliebig mit Bier, Softdrinks oder Wein stillen. Kaffee und Espresso gab es natürlich auch.

Kritik

Keine Veranstaltung ist perfekt. Über schlechte Erlebnisse schreibe ich auch nicht, das bereitet mir einfach keine Freude. Es gab mit Sicherheit ein oder zwei Kritikpunkte zu dem Abend, doch sie sind so vernachlässigbar und vielleicht nur meiner eigenen Aufmerksamkeit geschuldet, dass es sich nicht lohnt darüber zu schreiben.

Fazit

Wer oft grillt oder auch nur ab und zu, den einen oder anderen Fehler bei der Zubereitung oder dem Grillen ausmerzen möchte und sich gerne mit anderen Menschen austauscht, dem kann ich ein Grillseminar nur empfehlen.

Ich habe für meinen Beitrag keine Gegenleistung erhalten und bin auch in keiner Weise geschäftlich mit dem Veranstalter verbunden. Über ein angenehmes Erlebnis schreibe ich gerne einmal abseits unserer Kernthemen in unserem Magazin. Man kann sich auch abseits der Schuh- und Kleiderpflege mit Themen beschäftigen, die anschließend einen stilvolleren Umgang in diesem Bereich ermöglichen.

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns über eine Bewertung:
5.00 von 5 - 7 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Newsletter

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden. Hier abonnieren.

Katalog und Farbkarte

Katalog und Farbkarte

Wir schicken Ihnen unseren Katalog mit Farbkarte kostenlos zu. Hier anfordern.

Special Deals

Special Deals im Shop

Einzelstücke, Auslaufartikel und B-Ware.
Jetzt sparen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Beiträge entdecken

  • Alle
  • Accessoires
  • Kleiderpflege
  • Körperpflege
  • Lebensart
  • Marken & Firmen
  • Schuhpflege
  • Wir Für Sie
  • Start
  • Titel
  • Datum
  • Zufällig
  • Burgol Schuhpflege
    Im Jahr 1921, als die Schweiz gerade etwas mehr
    Read More
    • Marken & Firmen
  • Die richtigen Kleiderbügel für den Anzug
    Ich bin ja neugierig und versuche immer wieder herauszufinden,
    Read More
    • Kleiderpflege
  • Gründliche Schuhpflege für gute Schuhe
    Einige Schuhe haben es verdient eine zweite Chance zu
    Read More
    • Schuhpflege
  • Lederfarbe zum Schuhe färben
    Wir hatten damit nicht gerechnet, aber das Thema Lederschuhe
    Read More
    • Schuhpflege
  • Wasserspender für die Wasserglanzpolitur
    Für etwas mehr Glanz spuckte man früher auf seine
    Read More
    • Schuhpflege
  • Famaco Schuhcreme in über 100 Farben
    Viele Hersteller haben in den letzten Jahren die Farbpalette
    Read More
    • Schuhpflege
  • Weiße Schuhe bleiben weiß
    Kein anderer Schuh steht mehr für den Sommer, wie
    Read More
    • Schuhpflege
  • Was gegen kalte Füße im Winter hilft
    Man kann noch so warm angezogen sein, bekommt man
    Read More
    • Schuhpflege
  • Eine Morgenroutine nur für Sie
    Gibt es die optimale Morgenroutine? Ja, sie gibt es.
    Read More
    • Lebensart
load more hold SHIFT key to load all load all
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok