Schuhpflegeanleitungen und Tipps

Schuhpflege ist keine Wissenschaft. Wir wollen Ihnen mit ein paar nützlichen Tipps und Grundregeln für die richtige Schuhpflege das Thema einfacher machen.

Wir haben für Sie bereits viele Schuhe geputzt, gereinigt, gefärbt und gepflegt. Viele kleine und größere Schuhpflegeanleitungen sind entstanden. Hunderte von Bildern gemacht und viele Anleitungen sind bereits in Vorbereitung.

Bei Fragen schicken Sie uns einfache eine E-Mail. Wir helfen gerne weiter. Hat Ihnen eine Anleitung geholfen, würden wir uns freuen, wenn Sie die Seiten mit andern teilen.

Wasserglanzpolitur - Anleitung und Beispiel

Wasserglanzpolitur - Anleitung

Wer Freude an der Schuhpflege hat, kommt irgendwann zu dem Thema Wasserglanzpolitur. Der spezielle Hochglanzeffekt auf der Schuhspitze ist ein kleiner Blickfang im Einerlei der Schuhe, ohne zu aufdringlich oder extravagant zu wirken.

Bei der Wasserglanzpolitur wird der spiegelnde Effekt einer glatten Oberfläche genutzt. Je glatter eine Oberfläche, desto stärker spiegelt sich die Umgebung bzw. das Licht darin.

Leder hat von sich aus keine glatte Oberfläche, es hat viele kleine Vertiefungen wie unsere Haut. Mit Schuhwachs werden die kleinen Unebenheiten aufgefüllt und mehrere Schichten Schuhwachs werden zu einer besonders glatten Oberfläche.

Mit Schuhbürsten aus Rosshaar, Ziegen- oder Yakhaar erreichen sie bereits eine glatte Wachsschicht, damit die Schuhe glänzen. Für eine spiegelnde Oberfläche ist die feine Haarstruktur der Schuhbürsten aber immer noch zu grob. Wasser zwischen einem Politurtuch und der Wachsschicht verringert deutlich die Reibung. Die Kontaktfläche zum Polieren wird stark geglättet.

Der Vorgang ist recht einfach und erfordert nur etwas Übung. Die richtige Mischung aus Wasser, Schuhwachs, Druck und Polierbewegung werden nach einigen Versuchen schnell zur Routine.

Politur nur auf die Schuhspitzen

Schuhwachs ist hart und zerbrechlich. Die Wasserglanzpolitur besteht aber aus mehreren Schichten Schuhwachs. Brechen die Wachsschichten durch Bewegung des Leders auf, entstehen hässliche helle Streifen. Sie ist daher nur auf allen festen Lederteilen der Schuhe sinnvoll, die Schuhspitzen und eventuell noch an der Ferse.

Voraussetzung für eine Wasserglanzpolitur

Wasser und Schuhwachs sind niemals der erste Schritt. Die Schuhe müssen vorher richtig gepflegt werden. Schuhcreme für die Nährung und Pflege des Leders und eine erste dünne Wachsschicht brauchen die Schuhe.

Gepflegte schwarze Schuhe

 

Am Anfang nur Schuhwachs

Als Grundlage für die Arbeit mit Wasser wird zuerst nur mit Schuhwachs gearbeitet. Wir verwenden in dem Beispiel das Schuhwachs von Burgol.

Zu wenig Schuhwachs als Grundlage lässt das Wasser in das Leder eindringen. Es entstehen besonders bei offenporigem Leder, dunklen Wasserflecken die unter der Wachsschicht schwer trockenen.

Tragen Sie eine Schicht Schuhwachs auf und lassen Sie das Schuhwachs ein paar Minuten trocknen.

Im Bild links hat der Schuhe die Schicht Schuhwachs bekommen. Der Schuh wurde nicht poliert und sieht dadurch etwas matter als im Ausgangszustand aus.

Die erste Schicht Schuhwachs

 

Polieren mit Wasser und Wachs

Wickeln sie ein fusselfreies Baumwolltuch um einen Finger. Wir nehmen das Burgol Poliertuch Super Gloss. Es hat durch seine fusselfreie und glatte Oberfläche ideale Eigenschaften für die Politur mit Wasser. Die lange Form lässt es einfacher um den Finger wickeln. Die Fläche unter dem Finger, mit der poliert wird, darf keine Falten haben.

Es gibt mehrere Varianten das Wasser zwischen Schuhwachs und Schuhe zu bringen. Sie nehmen mit dem Finger ein paar Wassertropfen auf und tippen sie auf die Schuhe oder sie tippen das Schuhputztuch nach dem Schuhwachs kurz in das Wasser.

Wir nehmen unseren Wasserspender. Mit leichtem Druck auf den Kopf befördert er etwas Wasser in die kleine Schale.

Probieren Sie aus, welche Variante ihnen besser liegt.

Nehmen Sie für den ersten Durchgang nur wenig Wasser und mehr Schuhwachs auf das Schuhputztuch. Mit kleinen kreisenden Bewegungen und etwas Druck werden die Schuhspitzen poliert. Polieren Sie so lange, bis sich Glanz einstellt.

Im Bild der linke Schuh hat jetzt deutlich mehr Glanz als im Ausgangszustand. Rechts im Bilde zum Vergleich der Schuh ohne Wasserglanzpolitur.

Erste Politur mit Wasser und Schuhwachs

 

Der Glanz reicht uns noch nicht aus. Nehmen Sie beim nächsten Durchgang weniger Schuhwachs und mehr Wasser. Mit kleinen kreisenden Bewegungen und weniger Druck polieren Sie wieder bis neuer Glanz entsteht.

Wasserglanzpolitur auf dem linken Schuh

 

Die Spiegelungen des Lichts und der Decke sind jetzt deutlich zu sehen. Die Wasserglanzpolitur für den ersten Schuh ist fertig. Jetzt noch der zweite Schuh.

Wasserglanzpolitur auf beiden Schuhen

 

Zweites Beispiel für eine Wasserglanzpolitur

Bei den braunen Schuhen haben wir statt dem Burgol Schuhwachs das Schuhwachs Mirror Gloss von Saphir aus der Medaille d`Or Serie verwendet.

Die einzelnen Schritte sind identisch zu den schwarzen Schuhen, daher nur die Bilder dazu.

Braune gepflegte Schuhe

Die erste Schicht Mirror Gloss

Die erste Politur mit Wasser und Mirror Gloss

Wasserglanzpolitur mit Saphir Mirror Gloss

Wasserglanzpolitur auf beiden Schuhen mit Saphir Mirror Gloss

 

Der Wasserglanzpolitur kann man später nicht ansehen, mit welchem Schuhwachs sie erzeugt wurde. Das Mirror Gloss ist aber in seiner Rezeptur speziell auf diese Art der Hochglanzpolitur abgestimmt. Es lässt sich leichter mit Wasser auf Glanz auspolieren.

Besonders Ungeübte werden am Anfang mit dem Mirror Gloss schneller Ergebnisse erzielen als mit dem Schuhwachs von Burgol oder einiger anderer Hersteller.

Wasserglanzpolitur nachbessern

Im Alltag kann einem das eine oder andere Malheur passieren und schnell ist eine hässliche Stelle im Glanz entstanden. Mit wenig Schuhwachs und etwas Wasser lässt sich eine matte Stelle schnell nachpolieren.

Wasserglanzpolitur entfernen

Die Wachsschichten nutzen sich im Lauf der Zeit von selber ab. Die Wasserglanzpolitur bzw. die Wachsschichten können aber zu jeder Zeit selber entfernt werden. Am sanftesten geht es mit farblosem Schuhwachs. Farbloses Schuhwachs hat einen höheren Lösemittelanteil und löst alte Wachsschicht an. Etwas mehr farbloses Schuhwachs mit einem Schuhputztuch aufnehmen und kräftig die alten Wachsschichten abreiben. Zum Schluss mit einem sauberen Schuhputztuch das Leder kräftig abreiben. Es bleibt nur wenig farbloses Schuhwachs auf dem Leder übrig.

Die kräftigere Methode geht mit einem speziellen Reiniger, wie z.B. Saphir Renomat oder Famaco Universal Cleaner. Die beiden Schuhreiniger sind immer eine starke Belastung für das Leder. Wir empfehlen die sanfte Methode, um das Leder nicht zu stark zu strapazieren.

Das richtige Schuhwachs

Eine Wasserglanzpolitur geht grundsätzlich mit jedem Schuhwachs aus der klassischen Blechdose. Die Zusammensetzung und Konsistenz der verschiedenen Wachse unterscheiden sich leicht.

Nach unseren Erfahrungen mit dem Burgol Schuhwachs und vor allem mit dem speziellen Saphir Medaille d`Or Mirror Gloss, würden wir diese beiden Produkte empfehlen. Ein Beispiel für die Wasserglanzpolitur mit dem Burgol Schuhwachs haben wir in dem Beitrag "Burgol und die Wasserglanzpolitur".

Burgol Schuhwachs, Saphir Mirror Gloss, Burgol Super Gloss, Wasserspender 

Die richtige Farbe Die Farbauswahl richtete sich nach den persönlichen Vorlieben. Nur farbloses Schuhwachs empfehlen wir nicht, da oftmals die Wachsschichten irgendwann milchig grau werden.

Da Schuhwachs keine starke Farbkraft hat, empfiehlt sich bei gewünschten Farbeffekten z. B. eine dunklere Schuhspitze, vor der Wasserglanzpolitur an den Stellen eine farbige Schuhcreme aufzutragen.

Besonders fein abgestimmt Effekte, z. B. eine tiefer wirkende Wasserglanzpolitur, kann man mit unterschiedlichen Farben, z. B. Blau für die letzten Wachsschichten erzielen.

Das Experimentieren mit Farben wie Blau, Rot oder Grün lohnt sich und macht oftmals Lust auf mehr.

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, freuen wir uns über eine Bewertung:
4.84 von 5 - 57 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Newsletter

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden. Hier abonnieren.

Farbkarte

Katalog und Farbkarte

Wir schicken Ihnen unsere Farbkarte kostenlos zu. Hier anfordern.

Special Deals

Special Deals im Shop

Einzelstücke, Auslaufartikel und B-Ware.
Jetzt sparen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Beiträge entdecken

  • Alle
  • Accessoires
  • Kleiderpflege
  • Körperpflege
  • Lebensart
  • Marken & Firmen
  • Schuhpflege
  • Wir Für Sie
  • Start
  • Titel
  • Datum
  • Zufällig
  • Sommerschuhe einlagern
    Die letzte Woche hat uns noch sommerliche Temperaturen beschert,
    Read More
    • Schuhpflege
  • Winterprodukte aus unserem Sortiment
    In den letzten Beiträgen haben wir Ihnen kleine Ratgeber
    Read More
    • Schuhpflege
  • Zweifarbige Sattelschuhe pflegen
    Walk Over hat aktuell keine Sattelschuhe mehr in seinem
    Read More
    • Schuhpflege
  • Gartenschuhe pflegen
    Ein Paar robuste Schuhe für den Garten oder andere
    Read More
    • Schuhpflege
  • Reparaturcreme in 100 Farben mischen
    Mit dem kleinen Wundermittel lassen sich Kratzer und Abschürfungen
    Read More
    • Schuhpflege
  • Famaco Schuhcreme in über 100 Farben
    Viele Hersteller haben in den letzten Jahren die Farbpalette
    Read More
    • Schuhpflege
  • Test Imprägnierspray
    Hält ein Imprägnierspray, was es verspricht? Schützt es zuverlässig
    Read More
    • Schuhpflege
  • Schuhcreme mit Bürste oder Tuch auftragen?
    Irgendwie muss die Schuhcreme auf die Schuhe. Doch welche
    Read More
    • Schuhpflege
  • Schuhe aus Canvas und Leder pflegen
    Die Kombinationen von Leder und Canvas ergeben immer ganz
    Read More
    • Schuhpflege
load more hold SHIFT key to load all load all

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.