Zur Startseite

Ein heißes Bad ist Wellness zu Hause

Ein heißes Bad ist Wellness zu HauseEin heißes Bad ist Wellness zu Hause

Was früher reiner Luxus war und nur wenige Menschen vorbehalten war, ist heute eine Selbstverständlichkeit, ein heißes oder warmes Bad in der eigenen Badewanne.

Früher mussten viele Menschen für eine komplette Körperreinigung in öffentliche Badehäuser. Ob Hamam, Therme oder Onsen mit ihren unterschiedlichen Besonderheiten und Rituale, sie dienten alle der breiten Bevölkerung der Körperreinigung.

Auch wenn es die Badehäuser in moderner Form noch heute existieren, ist fast niemand mehr darauf angewiesen. Heute sind die Badehäuser eher Erlebnistempel für die Freizeit mit besonderen Wellnesseigenschaften.

Zu Zeiten unserer Großeltern war ein Badetag in der Woche noch üblich. In vielen Haushalten wurde das Wasser für die Badewanne noch umständlich erhitzt und nicht selten mussten sich Kinder ein Badewasser teilen. Heute dreht man einfach den heißen Wasserhahn auf.

Die richtige Wassertemperatur für das Badewasser

Die richtige Temperatur gibt es nicht, dafür ist das Empfinden von Temperaturen zu unterschiedlich. Sie wird wohl irgendwo zwischen 36 und 40 Grad Celsius liegen.

Während für den einen 40 Grad kochend heiß ist, ist es für den anderen die richtige Wohlfühltemperatur.

Wohlfühltemperatur ist dabei das richtige Stichwort, Sie sollen sich in der Badewanne wohlfühlen. Müssen Sie langsam mit einem Fuß in die Wanne steigen, um sich an die Temperatur zu gewöhnen, ist die Temperatur mit Sicherheit zu hoch.

Haben Sie ihre Wohlfühltemperatur gefunden, legen Sie ein Badewannenthermometer in das Wasser. Sie haben es beim nächsten Wellnessbad einfacher und müssen nicht ständig zwischen kaltem und heißem Wasserzufluss wechseln, bis die Temperatur passend ist.

In einigen Fällen sollten Sie besonders vorsichtig mit höheren Temperaturen sein, wie zum Beispiel bei Kindern oder Kleinkindern und bei Problemen mit dem Blutdruck.

Stundenlanges Baden

Manchmal ist es besonders gemütlich in der Wanne. Das warme Wasser lässt man immer wieder nachlaufen. Das Buch ist noch nicht zu Ende gelesen und man ist mit seinen Gedanken am Herumschweifen. Sehr schnell sind 40 oder 50 Minuten vergangen oder die volle Stunde bereits überschritten.

Ein zu langes Bad trocknet die Haut aus, der Effekt wird durch sehr heißes Badewasser noch verstärkt. Besonders bei trockener Haut sollte die Dauer nicht zu lange sein.

Je nach Vorliebe, Hauttyp und Temperatur liegt die Dauer für ein Wohlfühlbad bei 10 bis 20 Minuten, die 30 Minuten sollte ein Bad nicht übersteigen. Hören Sie dabei immer auf Ihren Körper.

Ein warmes Bad tut gut

Wie auch immer Ihre Vorlieben für Dauer und Temperatur sind ein Bad tut Körper und Seele gut. Als Läufer entspannen sich meine Muskeln in einem heißen Bad wenig Minuten nach einem Lauf besonders gut. Aber auch bei allen anderen Sportarten erfreuen sich die Muskeln an einem heißen Bad.

Ein Wohlfühlbad lädt dazu ein, die Seele baumeln zu lassen.

Gehen Sie nach einem heißen Bad kurz unter die kalte Dusche. Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Vorbereitungen für das Bad

Alles, was Ihnen gefällt außer elektrischen Geräten.

Eine entspannende Lieblingsmusik ist mit Sicherheit eine gute Wahl. Ein Buch, aber bitte an die Badedauer denken, lässt sich auch in der Badewanne gut lesen.

Wer für noch mehr Stimmung sorgen möchte, zündet ein paar Kerzen, vielleicht sogar Duftkerzen an.

Legen Sie alles, was Sie nach dem Bad brauchen, wie einen Bademantel und Badetuch, in Reichweite.

Ein Badezusatz mit ätherischen Ölen und natürlich unsere Badeseifen machen aus einem einfachen Bad ein kleines Wellnessvergnügen.

Badeseifen

Erst eine gute Seife, die sich dazu noch gut auf der Haut anfüllt und einen cremigen Schaum erzeugt, vollendet das Badevergnügen.

Unsere Badeseife für die Damen mit einem Aroma von Lotusblüten und spritzigem Ingwer wirkt belebend. Die Badeseife für den Herren mit einer würzigen und frischen Ledernote ist ein sinnliches Erlebnis für die Haut.

Badeseen für Damen und Herren

Für Weinliebhaber haben wir extra Weinseifen im Sortiment. Die Spätburgunder Seife mit wertvollem Traubenkernextrakt für die Liebhaber von Rotwein, die Rieslingseife auf Basis von echtem Riesling für alle Liebhaber von Weißwein.

Weinseifen Spätburgunder oder Riesling

Wer lieber ein Stück klassische Seife beim Baden in der Hand hält, für den haben wir die Klassiker Herrenseife oder Damenseife im Sortiment.

Herrenseife und Damenseife

Unsere oben genannten Seifen stammen alle von Klar Seifen. Klar Seifen fertig seit 1840 in ihrer Manufaktur in Deutschland diese einmaligen Seifen und hält dabei an ihren traditionellen Rezepturen fest.

 

Zu unserem Instagram Account          Zu unserem Facebook Account          Zu unserem Youtube Kanal

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.